Vom Energiesparfenster zum Energiegewinnfenster

Wärmedämmung allein reicht heute nicht mehr aus. PaXsolarWhite nutzt neben einer optimalen Wärmedämmung die verfügbare Sonnenenergie. Es dämmt die Wärme optimal (U-Wert) und sorgt durch eine hohe Lichtdurchlässigkeit gleichzeitig für zusätzlichen Energiegewinn (g-Wert). Mit diesem neuen Energiegewinnfenster von PaX erleben Sie das gute Gefühl, die Umwelt zu schonen und gleichzeitig Heizkosten zu sparen.

 

Lichtdurchlässigkeit bei PaXsolarWhite

 

1. Der U-Wert gibt an, wie viel Wärme pro Quadratmeter und Kelvin Temperaturdifferenz verloren geht, Einheit ist W/(m²K).
  
2. Der g-Wert entspricht dem Gesamtenergiedurchlass für das Glas. Er informiert darüber, wie viel Sonnenenergie durch das Fenster dringt und als zusätzliche Wärmequelle nutzbar gemacht werden kann.
  
3. TL ist der Lichttransmissionsgrad. Er gibt an, welcher Anteil des sichtbaren Lichts durch das Fenster dringt.

Achtung: Ug-Wert ist nicht gleich Uw-Wert

Erst das perfekte Zusammenspiel von Verglasung, Dichtung und Profil bringt eine optimale Wärmedämmung. Durch die entsprechenden Kennziffern lassen sich die Dämmwerte und das Energieeinsparpotenzial von Fenstern vergleichen. Bitte beachten Sie: Häufig wird nur der Ug-Wert angegeben, also der Wert, der nur das Glas betrifft, und der Rahmen wird außer Acht gelassen. Wie viel Wärme aber wirklich durch ein Fenster verloren geht, gibt der Uw-Wert an. Dieser setzt sich zusammen aus den Wärmedurchgangskoeffizienten von Rahmen (Uf), Verglasung (Ug) und Scheibenverbund ψ (Psi). Der ψ-Wert wird pro laufendem Meter Glasverbund berücksichtigt. Die von uns lieferbaren PaX-Energiegewinnfenster sind mit einer Warmen Kante ausgestattet, die einen besonders guten ψ-Wert hat.

Außerdem verbessern bis zu drei umlaufende Dichtungen die Wärmedämmung und vermeiden unnötigen Energieverlust. Die Wärmedämmung für Rahmen und Glas geht entsprechend ihrem Flächenanteil in die Berechnung ein.