PaX präsentiert sich auf dem Denkmaltag

Weit mehr als 8000 historische Bauten, Parks und archäologische Stätten öffneten am "Tag des offenen Denkmals" bei strahlendem Spätsommerwetter in ganz Deutschland ihre Türen für Kultur- und Geschichtsfans. Alle Veranstaltungen zusammen zogen mehr als 4,5 Millionen Besucher an. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als bundesweite Koordinatorin der Aktion mit.

Als einer der führenden Hersteller von denkmalschutzgerechten Fenstern beteiligte sich auch PaX an dem bundesweiten Denkmaltag. Auf Einladung des nordrhein-westfälischen Landesamtes für Denkmalpflege stellte PaX zusammen mit dem Wuppertaler PaXclassic-Expert Otterbein im historischen Kreuzgang der Abteil Brauweiler bei Köln aus.

Der greprüfte Restaurator Daniel Otterbein gehört in Nordrhein-Westfalen zu den wenigen anerkannten Experten, wenn es um eine denkmalgerechte Restaurierung geht. Entsprechend häufig war bei den Besuchern sein Rat gefragt. Rekonstruktionen von historischen Haustüren, Fenstern und Möbeln sind sein Spezialgebiet. Rund 400 Interessanten fanden sich an dem Stand von PaX und Otterbein ein und informierten sich über die bemerkenswerten Möglichkeiten, die der Denkmalschutzexperte zusammen mit seinem langjährigen Partner PaX bieten kann. 

PaX-Experte Ivo-Andreas Piotrowicz zeigte sich am Ende des Tages begeistert -  nicht nur von dem Bilderbuchwetter, das die Abtei Brauweiler ins denkbar beste Licht rückte: "Viele Besitzer von Immobilien mit historischer Bausubstanz denken, dass sie ihre alten Fenster und Türen entsorgen müssen, wenn sie eine Sanierung in Angriff nehmen. Der Tag des Denkmals war für uns eine ideale Möglichkeit, diesen Leuten aufzuzeigen, wie sie ihre baulichen Schätze für die Nachwelt erhalten können."

PaX präsentiert sich auf dem Denkmaltag

Datum

12.09.2012 - 13:37