PaX informiert auf der Rheinland-Pfalz-Ausstellung

Ein Thema hat Verbraucher im vergangenen Jahr in Atem gehalten: Die Zahl der Einbrüche ist erneut gestiegen, viele Menschen sind verunsichert und wissen nicht, was Sie tun sollen, um ihre Familie und ihren Besitz zu schützen. Da passt es, dass die Rheinland-Pfalz-Ausstellung, die größte Verbraucherausstellung des Bundeslandes, mit der Sonderschau „Sicheres Zuhause“ eine „Messe in der Messe“ auf die Beine gestellt hat.

In Halle 11 informieren Experten der kooperierenden Landeskriminalämter Rheinland-Pfalz und Hessen sowie der Polizeipräsidien Mainz und Westhessen über Warnsysteme und zeigen auch auf, wie man sich an der Haustür richtig verhält. Wer sich mehr Sicherheit für sein Zuhause wünscht, findet auf der Messe zertifizierte Unternehmen, die auf den Einbau von gesicherten Systemen spezialisiert sind. Dazu gehören die Fachleute aus dem PaXpartner-Netzwerk, einem Zusammenschluss von handwerklich geprägten Unternehmen, die seit vielen Jahren Erfahrung haben mit der Planung und Montage von funktionierendem Einbruchschutz.

So setzen die Mainzer Firma Holzland Klein, das Ingelheimer Unternehmen N. Pittner und die Hachenberger GmbH aus Eltville schon seit vielen Jahren auf die Produkte von PaX. „1995 sind die ersten PaXsecura-Fenster in unserem Werk in Serie vom Band gelaufen. Damit waren wir der Vorreiter einer ganzen Branche“, sagt Alexander Frank vom PaXsecura-Produktmanagement. Die Fenster alleine seien aber noch keine Abschreckung für Diebe. „Es kommt ganz entscheidend darauf an, dass Fenster und Türen fachgerecht montiert werden. Nur so können die Elemente ihre volle Schutzfunktion entfalten.“

PaX schaue deswegen genau hin, wer Teil des PaXpartner-Netzwerkes werde. Schulungen und Zertifizierungen bilden die Grundlage dafür, dass die teilnehmenden Unternehmen stets auf dem neuesten Stand der Technik sind.

Frank ist überzeugt: „Mit den Unternehmen Holz Klein aus Mainz, N. Pittner aus Ingelheim und Hachenberger aus Eltville haben wir drei absolute Fachunternehmen für die Rheinland-Pfalz-Ausstellung gewinnen können. So können wir allen Interessenten eine erstklassige Beratung anbieten.“ Das Einzugsgebiet der großen Verbraucherausstellung auf dem Mainzer Messegelände sei damit bestens abgedeckt.

Themen

Datum

13.03.2017 - 14:30