Architekten und Bauunternehmer geben Energieeffizienz den Vorzug

Wie der verstärkte Fokus der Regierung auf das Themenfeld des energetischen Bauens zeigt, sind gerade Stichwörter wie Energieeffizienz und Nachhaltigkeit zwei wichtige Kriterien, die im Zusammenhang mit dem Bau von Wohnungen und Wohngebäuden eine immer bedeutendere Rolle spielen. Daher können die Verarbeiter und Planer bei der Markenwahl immer häufiger vor folgenden Überlegungen stehen: Nehme ich nun die mir vertraute Marke oder gebe ich einer anderen Marke den Vorzug, die stärker den Aspekt der Nachhaltigkeit erfüllt? Diese Frage hat BauInfoConsult im Zusammenhang mit der aktuellen Jahresanalyse den deutschen Architekten, Bauunternehmer und SHK-Profis gestellt. Dabei wird deutlich, dass sich gerade Architekten und Bauunternehmer eher für die höhere Energieeffizienz entscheiden würden.

Je zwei Drittel der im Wohnungsbau tätigen Architekten und Bauunternehmer würden der höheren Energieeffizienz den Vorzug geben, wenn sie bei der Entscheidung über eine Marke vor der Wahl zwischen einer größeren Energieeffizienz und einer ihnen vertrauteren Marke stünden. Somit spricht sich hier eine Mehrheit deutlich für energieeffiziente Lösungen aus.

Die befragten SHK-Installateure sind sich dagegen uneins darüber, welchem Aspekt sie den Vorzug geben würden, wenn sie sich zwischen der ihnen geläufigen Marke und einer nachhaltigeren Lösung entscheiden müssten. So zieht die Hälfte der SHK-Profis die ihnen vertrauten Marken vor, wobei die andere Hälfte eher der Energieeffizienz den Zuschlag geben würde. Die stärkere Betonung der Marke im SHK-Handwerk hängt sicher auch mit der besonderen Bedeutung von starken Herstellermarken für die SHK-Branche zusammen, die sich mit diesem Qualitätsmerkmal insbesondere im Sanitärbereich gegenüber dem Baumarkt- und Online-Endkundenhandel positionieren möchten. Energieeffizienz ist für die Kunden der SHK-Installateure vor allem bei der Heizung relevant – also eher nur bei einem Tätigkeitsfeld der Sanitär- und Heizungsprofis.

Bei Architekten und Bauunternehmern, die in der Regel ja für das ganze fertige Gebäude verantwortlich sind, ist das Thema Energieeffizienz entsprechend etwas stärker im Fokus.

Gut Nachrichten für einen Hersteller wie PaX, der schon seit Jahrzehnten innovative Produkte auf den Markt bringt und die Entwicklung der Technik voran treibt.

Die Ergebnisse stammen aus der Jahresanalyse 2014/2015, der jährlichen Studie von BauInfoConsult zu Konjunktur und Entwicklungstrends in der Bau- und Installationsbranche. Die Jahresanalyse 2014/2015 kann bei BauInfoConsult bestellt werden (595 € zzgl. MwSt.).

Datum

18.12.2014 - 10:05