Gläser und Beschläge nach historischem Vorbild

Fenster von „damals“ und heute lassen sich deutlich unterscheiden. Einschlüsse und Luftblasen im Glas oder besonders filigran angefertigte Beschläge gehören zu einem historischen Fenster dazu. Die Fensterbauer und Techniker von PaXclassic kennen die alten Fertigungsverfahren und wissen, wie man sie nachbaut. Wir sorgen dafür, dass Ihre Fenster den Charme vergangener Zeiten erhalten und optisch nicht mehr von Ihren Vorbildern zu unterscheiden sind. Und das bei allem Komfort der Neuzeit.

 

Nach altem Kunsthandwerk - Restaurierungsgläser

Die Fertigungsverfahren für Glasscheiben in vergangenen Zeiten sind heute weitestgehend ungebräuchlich. Je nach Epoche weisen die Gläser aufgrund des jeweiligen Verfahrens eine mehr oder weniger unregelmäßige Oberfläche, Einschlüsse, Verformungen und Luftblasen auf. Um bei einem historischen Gebäude ein gerechtes Erscheinungsbild der Fenster zu erzielen, bietet Ihnen PaXclassic einige ausgewählte Restaurierungsgläser an. Diese Gläser lassen sich, wie herkömmliche Ornamentgläser, im Isolierglasverbund herstellen und werden als Außenscheibe eingesetzt. Dellen, Lufteinschlüsse und Strukturierungen sind bei diesen Gläsern in dem hier beschriebenen Umfang ausdrücklich erwünscht.

Hinweis zur Lieferzeit: Aufgrund der speziellen Produktionsverfahren, außerhalb der Standardproduktion, kommt es bei verschiedenen Glasherstellern zu sehr langen Lieferzeiten. Bitte fragen Sie die Lieferzeiten bei Ihrem PaX Fachpartner gezielt für das gewünschte Glas an.

 

Goetheglas

Das farblose, gezogene Glas entspricht in seiner sehr unruhigen Oberflächenstruktur mundgeblasenem Glas aus der Zeit ab Mitte des 18. Jahrhunderts. Dieses sogenannte Mondglasverfahren ist bereits 1330 in Rouen belegt. Das Goetheglas ist mit seiner stark unterschiedlichen Glasdicke und seiner unebenen Oberflächenstruktur mit gezogenem flachen Glas vergleichbar.

 

RESTOVER®

Dieses Glas ist optimal geeignet für kleinere Glasflächen und aufgrund seiner starken Oberflächenstrukturierung mit Glasqualitäten aus der Zeit vom 19. bis 20. Jahrhundert vergleichbar. Es weist nach heutigen Maßstäben eine stark wellige Oberflächenstruktur und erhebliche unterschiedliche Glasstärken auf.

 

RESTOVER-Light®

Ein Glas mit einer angenehmen, mäßigen Unruhe in seiner Oberfläche. Es ist optimal geeignet für mittlere und kleine Fenstergrößen. In seiner Optik entspricht es dem typischen Fourcaultglas aus der Zeit von ca. 1900-1940. 1904 erhielt Emile Fourcault das Patent für ein neuartiges Verfahren zur Flachglasherstellung, bei dem das Glas kontinuierlich in einem Ziehprozess gefertigt wurde.

 

TIKANA®

Das Glas hat eine recht geglättete Oberfläche und entfaltet seine Wirkung vor allem bei großen Fensterflächen wie Schaufensteranlagen. Es entspricht im Erscheinungsbild der Stilrichtung des Bauhaus (1920 bis 1935).

 

Walzglas

Das farblose, gewalzte Glas entspricht von der Produktionsmethode und dem Erscheinungsbild Verglasungen von ca. 1940-1960. Durch Optimierung des sogenannten Gussprozess-Verfahren gelang es in der Folge, eine immer bessere Oberflächenqualität ohne Lufteinschlüsse zu produzieren. Dennoch weisen auch die Gläser dieser Zeit deutlich wahrnehmbare Wellen und Oberflächenstörungen auf. Erst mit dem ab ca. 1960 eingeführten Floatglasverfahren gelang es, die heute bekannte Qualität von Flachgläsern zu fertigen.

Blickschutz mit Stil

Damals wie heute soll ein Fenster einen besonderen ästhetischen Akzent setzen oder als Blickschutz dienen. Dazu bieten sich Ornamentgläser an. Die Auswahl an unterschiedlich bearbeiteten und gestalteten Gläsern bei PaXclassic ist groß. Mit einer der vielen Varianten finden Sie das für Ihre Belange passende Design ganz nach Ihrem Geschmack

 

Glas Altdeutsch K | weiß Glas Kathedral min | weiß Glas Eisblume Bleiverglasung

 

Der passende Griff

Zu einem nach historischem Vorbild nachgebauten Glas und Profil gehört auch der stilechte Beschlag. Erst wenn auch der Fenstergriff passt, stimmt das Gesamtkonzept. Die Beschläge von PaXclassic reichen von Barock über Klassik, Jugendstil und Art Deco. So ist gewährleistet, dass Ihr historisierendes Fenster in möglichst allen Details originalgetreu nachgebaut bzw. restauriert werden kann.